Wie wir uns finanzieren


Da von den großen, finanzstarken Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg und Schleswig-Holstein keine mit uns kooperieren wollte, haben wir selber eine sogenannte „Kleingenossenschaft“ gegründet. Ein Anteil bei uns beträgt 300 Euro, für eine Wohnung müssen es 500 Euro pro Quadratmeter sein, die dann in Anteile umgerechnet werden.
Dieses Geld kann man sich leihen, wenn man es nicht beieinander hat. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gibt dafür günstige Kredite und es sieht im Moment danach aus, d­ass die niedrigen Zinsen uns erhalten bleiben. So muss man zu der Miete plus Nebenkosten noch Zins und Tilgung der KfW dazu rechnen.
Hat man eine vom Land Schleswig-Holstein sozial geförderte Wohnung so hat man 5,60 Euro/qm zu bezahlen zuzüglich 2,61 Euro/qm Betriebskosten. Diese Betriebskosten setzen sich aus Wasserverbrauch und Heizkosten zusammen und werden jährlich abgerechnet. Ersteres wird pauschal nach Personenzahl berechnet und auf die Teilnehmer verteilt, letzteres nach Quadratmeterzahl in der Wohnung ebenfalls pauschal abgerechnet und umgelegt. Hinzu kommen Kosten für das Kabel-TV (11,30 Euro). Außerdem müssen die Stellplätze z.Zt mit monatlich 25 Euro bezahlt werden, sie mussten zwingend mit geplant und gebaut werden, andernfalls hätte es keine Baugenehmigung gegeben.
Das alles gilt ebenso für die frei finanzierten Wohnungen mit einer Miete (Nutzungsgebühr) von 8,15 Euro.
Die Genossenschaft hat natürlich ebenfalls Zins und Tilgung für das von ihr übernommene Darlehen der KfW zu zahlen. 
Wir haben eine Förderung durch das Familienministerium für innovative Wohnprojekte 200.000 Euro erhalten und nehmen die soziale Wohnraumförderung des Landes Schleswig-Holstein durch die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) in Anspruch.
Die diversen Bankgeschäfte laufen über unsere Hausbank, die GLS-Bank, bei der umgekehrt auch die Genossenschaft staTThus Anteile hält.

Die hier genannten Zahlen sind zur ersten Orientierung (Stand Sept. 2020) und können ggf. abweichen.
Bei Interesse nehmt bitte per E-Mail Kontakt zu uns auf oder kommt zum Stammtisch.

 

Unterstützung und Förderung durch:

schleswigHolstein
logo IBSH
logo ARGE
logo kfw
schleswigHolstein
logo IBSH
logo ARGE
logo kfw